Mittwoch
24
Mai
19:00 Uhr
AK: frei€
Rosa Luxenburg Stiftung  

Unter Sachsen - Zwischen Wut und Willkommen

Buchvorstellung und Diskussion in der Villa
  • Heike Kleffner (Hg., Journalistin)
  • Matthias Meisner (Hg., Journalist)

Eine gemeinsame Veranstaltung von Dresden Nazifrei und der RLS Sachsen

Seit Ende 2014 dreht die Anhängerschaft von PEGIDA Montag für Montag ihre Kreise durch die Innenstadt Dresdens. Relativ schnell tauchten dabei auch Fahnen und Symbole rechtsradikaler Initiativen und Parteien auf. Rassistisch motivierte Überfälle und Überfälle auf Andersdenkende nahmen massiv zu. In Bürgerforen und in den Kommentarspalten von Medien, Parteien und Politiker*innen erleben rechte bis rechtsradikale Meinungen und sogar unverblümte Drohungen Hochkonjunktur.
Warum ist das Problem in Sachsen so massiv? Wie kam es zu den sächsischen Verhältnissen und was begünstigt diese? Diesen Fragen sind Heike Kleffner und Matthias Meisner nachgegangen und haben über 40 Autor*innen um Antwort gebeten. Ihre Antworten liegen nun, in dem beim Chr. Links-Verlag erschienen Buch, „Unter Sachen – Zwischen Wut und Willkommen“, gebündelt vor.

Lasst uns mit den beiden Herausgeber*innen über oben genannte Fragen, aber auch darüber wie Auswege aus den sächsischen Verhältnissen aussehen können, diskutieren.

Bild: Ch. Links Verlag